Perfekte erste Halbzeit der Damen 3

11.04.2018

Nach dem knappen 25:24-Erfolg im Hinspiel wollten die Damen 3 auch im Rückspiel in heimischer Halle gegen den TSV Gadernheim überzeugen und an die Leistung aus dem vergangenen Spiel anknüpfen.

Von der ersten Sekunde an schien alles perfekt für die HSG-Damen zu laufen. Die Abwehr glich an diesem Tag einer Mauer. Den Gästen aus Gadernheim fehlten die Ideen, um diese Mauer zu durchbrechen und den Ball im Tor unterzubringen. Fanden sie doch mal einen Weg durch die Abwehr, so war Denise Klier zwischen den Pfosten jederzeit ein sicherer Rückhalt und konnte einen um den anderen Ball entschärfen. In der ersten Halbzeit musste sie lediglich vier Mal hinter sich greifen.

Und auch der HSG-Angriff lief wie aus einem Guss. Durch ein druckvolles Tempospiel und schöne Anspiele zogen die HSG-Damen Tor um Tor davon. Zwar versuchte der gegnerische Trainer Mitte der ersten Halbzeit seine Mannschaft wachzurütteln, doch auch dies half nicht, um die Gastgeberinnen zu stoppen. Bis zum Halbzeitpfiff hatten die HSG-Damen einen komfortablen 16:4-Vorsprung erspielt.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es einen Moment, bis die HSG-Damen wieder ins Spiel fanden. In der Abwehr und im Angriff spielte man nicht mehr konzentriert genug, sodass die Gäste zunächst drei Tore in Folge werfen konnten, bevor der nächste HSG-Treffer erzielt werden konnte. Die zweite Halbzeit lief im Vergleich zur ersten Halbzeit ausgeglichen, Trainer Sven Sievert konnte jeder Spielerin ausreichend Spielanteile gewähren und war nach dem Schlusspfiff mit dem 27:13-Endstand mehr als zufrieden.

Bis zum Saisonende stehen noch vier Spiele für die HSG-Damen an. Mit der Leistung der vergangenen Wochen stehen die Voraussetzungen gut im Aufstiegskampf auch in drei Wochen gegen den direkten Konkurrenten der TGB Darmstadt II überzeugen zu können.

In der kommenden Woche steht zunächst das Auswärtsspiel bei der TG Eberstadt an. Anpfiff ist am Samstag um 15:30 Uhr in der Hirtengrundhalle in Eberstadt.

Es spielten: Maria Beylschmidt und Denise Klier im Tor, Louisa Schuck (6/4), Celina Reiter, Laura Dabraio (2), Denise Dexheimer, Nadine Königstein (9), Alisa Brummer (1), Mona Schmid, Lola Burmehl (1), Michelle Klier (2), Deborah Buß (1), Janina Nebel und Mareike Hübner (5/1)

<< zurück

Auszeichnungen

Darmstädter Sportstiftung Sportkreis Groß-Gerau Sparkasse Darmstadt - Ludwig-Metzger-Preis 2011 Schlappekicker-Preis 2012 Sterne des Sports DHB Deutscher Handballbund

Sponsoren